News | Impressum

Kupfer-/Edelstahl-/Stahl-/Gussrohr - Erleichterungen MLAR

Nichtbrennbare Rohre
Kupfer-/Stahl-/Edelstahl-/Gussrohr
Erleichterungen der MLAR 11/2005 Abs. 4.3

Gussrohr bis d ≤ 160 mm

Die Rohrdurchführung besteht aus einer UBA-Platte in der Decke/Wand. Vorteile sind die einfache Handhabung und Montage sowie die geringen Bauteilstärken.

Beschreibung

Rohrdurchführung nach den Erleichterungen der MLAR 11/2005 Abs. 4.3

  • Nichtbrennbare Rohre bis
    Aussendurchmesser ≤ 160 mm
  • Wand- und Deckendurchführungen
  • Bauteildicke ≥ 80 mm bei F90
  • Abstände zu gleichartigen benachbarten Rohrdurchführungen sind abhängig von
    der weiterführenden Dämmung
    innerhalb der Etage
  • Abstände zu Rohrdurchführungen mit Verwendbarkeitsnachweis (abP/abZ) ≥ 20 cm, wenn der Verwendbarkeitsnachweis keine abweichende Regelung enthält

Beteiligte Produkte:

Download


Nichtbrennbare Rohre
Kupfer-/Stahl-/Edelstahl-/Gussrohr
Erleichterungen der MLAR 11/2005 Abs. 4.3

Kupfer-, Stahl-, Edelstahlrohr
bis d ≤ 160 mm

Kupfer-Stahl-, Edelstahlrohr lassen sich platzsparend verlegen. Für Kernbohrungen wird der UBA-Kitt eingesetzt. Die einfachste Möglichkeit zur Ausführung von Heizkörperanbindungen.

Beschreibung

Rohrdurchführung nach den Erleichterungen der MLAR 11/2005 Abs. 4.3

  • Nichtbrennbare Rohre bis
    Aussendurchmesser ≤ 160 mm
  • Wand- und Deckendurchführungen
  • Bauteildicke ≥ 80 mm bei F90
  • Abstände zu gleichartigen benachbarten Rohrdurchführungen sind abhängig von
    der weiterführenden Dämmung innerhalb der Etage
  • Abstände zu Rohrdurchführungen mit Verwendbarkeitsnachweis (abP/abZ) ≥ 20 cm, wenn der Verwendbarkeitsnachweis keine abweichende Regelung enthält

Beteiligte Produkte:

Download


Nichtbrennbare Rohre
Kupfer-/Stahl-/Edelstahl-/Gussrohr
Erleichterungen der MLAR 11/2005 Abs. 4.3

Kernbohrung

Werden Leitungen durch Kern-bohrungen geführt, kann mit dem UBA-Kitt der Restspalt zwischen Rohr und Mauerwerk geschlossen werden. Die Fülltiefe ist durch die MLAR vorgegeben, die eine Mindeststärke
von Wand oder Decke von 80 mm fordert.

Beschreibung

Rohrdurchführung nach den Erleichterungen der MLAR 11/2005 Abs. 4.3

  • Nichtbrennbare Rohre bis
    Aussendurchmesser ≤ 160 mm
  • Wand- und Deckendurchführungen
  • Bauteildicke ≥ 80 mm bei F90
  • Abstände zu gleichartigen benachbarten Rohrdurchführungen sind abhängig von
    der weiterführenden Dämmung
    innerhalb der Etage
  • Abstände zu Rohrdurchführungen mit Verwendbarkeitsnachweis (abP/abZ) ≥ 20 cm, wenn der Verwendbarkeitsnachweis keine abweichende Regelung enthält

Beteiligte Produkte:

Download