News | Impressum

News

Aktuelles rund um UBA Tec und UBA-Produkte

Rohrabschottung Gussrohr – neues abP (Verlängerung)

Oktober 2016 – Neuer Verwendbarkeitsnachweis abP Nr. P-BWU03-I  17.6.1  für Gussrohrinstallation mit der UBA-Platte.

Abschottungen für Gussrohre

Bei der Abschottung von Gussrohr wird unterschieden zwischen Gussrohr mit oder ohne Kunststoffrohranschluss.Wird an einen Gussabzweig Kunststoffrohr angeschlossen, so liegt eine „Mischinstallation“ vor. Dafür ist der Brandschutzverbinder UBA-BV konzipiert, der einfach wie ein normaler Rohrverbinder eingebaut wird und im Brandfall das Gussrohr verschließt.

Bei Gussrohr ohne Kunststoffrohranschluss kommen einfachere Abschottungen zur Anwendung. Der bestehende Verwendbarkeitsnachweis abP Nr. P-BWU03-I  17.6.1 für Gussrohr ist bis 2021 verlängert worden, mit Erweiterungen und entsprechend dem neuesten Stand (Basis Bauregelliste 2015/2).

Gussrohr von DN 50 bis DN 150  (abP Nr. P-BWU03-I  17.6.1) In den gängigen Dimensionen DN 50 bis DN 100 bedingt die Regelmontage mit einem Formstück einen Rohrverbinder in der Decke. Bei der Montage wird die UBA-Platte innerhalb des Deckendurchbruchs um das Rohr gewickelt. Mit dem Deckenverguss ist damit die Abschottung fertiggestellt. Bei den Dimensionen DN125 und DN 150 ist eine weiterführende Dämmung anzuwenden.

Gussrohr DN 50 bis DN 100 mit der UBA-Platte

Gussrohr DN 50 bis DN 100 mit der UBA-Platte

 

Die Abstände zu Trinkwasser/Heizungsrohr (Kupfer, Edelstahl, Stahlrohr, Metallverbundrohr ist mit geringem Abstand mit der UBA-UNI Rohrabschottung herzustellen. Bei den UBA Tec Abschottungen wird der Abstand von 20 mm zwischen den Brandschutzmaßnahmen in der Decke gemessen. Das hat im Ergebnis fast immer geringere Rohrabstände als geprüfte und benannte 0-Abstände. Letztlich zählt nur der geringe Rohrabstand.

Beispiel Abschottung Gussrohr mit Trinkwasser/Heizungsrohr (Kupfer, Edelstahl, Stahlrohr)

Beispiel Abschottung Gussrohr mit Trinkwasser/Heizungsrohr (Kupfer, Edelstahl, Stahlrohr)

Beispiel Abschottung Gussrohr mit Trinkwasser/Heizungsrohr (Metallverbundrohr)

Beispiel Abschottung Gussrohr mit Trinkwasser/Heizungsrohr (Metallverbundrohr)

* Das Metallverbundrohr wird mit einer Spaltabdichtung auf dem Rohr montiert. Durch den 4 mm dicken Streifen aus der UBA-W4-Matte werden die unterschiedlichen Durchmesser von Rohr (Außendurchmesser) und Rohrschale (Innendurchmesser) ausgeglichen. Eine sehr kostengünstige und einfache zu montierende Abschottung.

Die UBA Abschottungen bieten wesentliche Planungs-und Montageerleichterungen.

Bei den Gussrohrdimensionen bis DN 100 reicht die gerippte UBA-Platte im Deckendurchbruch aus, wenn ein Verbinder in der Decke angeordnet ist. Schall und Brandschutz in einem Bauteil.

Wird die Verschalung und der Deckenverguss von anderen Gewerken ausgeführt, muss der Installateur dennoch die Verantwortung dafür übernehmen. Der Deckenverguss ist ein bedeutendes Abnahmekriterium. Mit einem Abstand von 20 mm wird das erleichtert. Der Zwickel zwischen den Rohren ist so in der Ausführung sichtbar, sicherer und kontrollierbar. Das ist besonders bei „weichen“ Dämmschalen vorteilhaft.

Der bei UBA Tec Abschottungen geringe Abstand von 20 mm wird zwischen den Brandschutzmaßnahmen in der Decke gemessen. Die geringe Dicke der UBA-Platte führt dazu, dass im Ergebnis fast immer geringere Rohrabstände als geprüfte und benannte 0-Abstände zwischen den Rohren entstehen. Letztlich zählt nur der geringe Rohrabstand bei einem einfach herzustellenden Deckenverguss.

Gussrohr DN 100 mit UBA-UNI Abschottung für Metallverbundrohr und Edelstahlrohr nach dem Deckenverguss

Gussrohr DN 100 mit UBA-UNI Abschottung für Metallverbundrohr und Edelstahlrohr nach dem Deckenverguss

Eine wesentliche Montagevereinfachung bei den UBA-UNI Rohrabschottungen ist dadurch gegeben, dass aus Brandschutzgründen keine Drahtumwicklung um die Dämmung gefordert ist. Dieser Montageaufwand entfällt. Damit ist die Drahtumwicklung kein Abnahmekriterium für den Brandschutz. Das macht sich besonders bei engen Rohrabständen in den Montagekosten bemerkbar.

Download der vollständigen News, siehe Download-Link.

Download Rohrabschottung Gussrohr  – neues abP (Verlängerung)

Tags: , ,

Abschottungen und Abstände

Warum 20 mm Abstand

Ein dichter Deckenverguss ist wichtig, damit das Schutzziel, der Übertragung von Rauch und Feuer zu verhindern, erfüllt wird, unabhängig von der Art der Schottung. Um einen dichten Deckenverguss herzustellen ist ein Abstand der Leitungen in der Decke notwendig. Das Vergussmaterial muss verdichtet und so in die Öffnung eingebracht werden, dass sämtliche Einbauten in der gesamten Deckenhöhe dicht umschlossen sind. Lufteinschlüsse sind zu vermeiden.

Als Vergussmaterial empfehlen wir grundsätzlich Beton (Zementmörtel). Damit die Deckenqualität erhalten bleibt. Auch bei der Anordnung der Rohrleitungen an einer Wand muss der dichte Deckenverguss gewährleistet sein. Werden die Leitungen zu eng verlegt, ist der dahinterliegende Raum nicht mehr zugänglich.

Abschottungen und Abstände

Der Zollstock zwischen Gussrohr und Dämmung Trinkwasserrohr zeigt die Zugänglichkeit für den Betonverguss an der Rückseite der Rohre an. Der Zwischenraum wird benötigt um die Vergussmasse am Wandanschluss mit einem geeigneten Werkzeug zu verdichten. Zwischen dem Wickelfalzrohr und der Dämmung/ Trinkwasserohr ist in der Decke ein Abstand von 20 mm einzuhalten (UBA-UNI). Das gilt für die Anordnung des Lüftungsschotts auf oder unter der Decke. Wird das im Durchmesser größere Decken/ Lüftungsschott in die Decke gesetzt ergeben sich größere Rohrabstände (20 mm innerhalb der Decke).

Durch die Anordnung von Rohren und Abschottungen können so die Abstände beeinflusst werden.

Download der vollständigen Broschüre, siehe Download-Link.

Download Abschottungen und Abstände

Tags: , , , , , ,

Einfache Abschottung für Metallverbundrohr mit geringen Abständen – Lüftung – Kupfer – Edelstahl – Gussrohr

UBA-UNI Rohrabschottungen (abP  P-BWU03-I  17.6.6)

Die Abschottung von Metallverbundrohren wird einfacher. Besonders im Bereich der Steigleitungen sind platzsparende Lösungen notwendig, die schnell, einfach und ohne großen Montageaufwand hergestellt werden können.
UBA-UNI hat mit dem neuen Verwendbarkeitsnachweis diese Lösung. Mit einer einfachen Heizungsrohrschale als Dämmung und einem 5 cm Steifen der UBA-W4-Matte werden Metallverbundrohre in Decken abgeschottet. Drahtumwicklungen oder andere Schalenbefestigungen sind nicht notwendig. Mittig im Deckenbereich wird die Rohrschale angeordnet.

  • – Rohrdimension DN12 bis DN 50 (da16 bis da 63)
  • – Dämmschalen mit Dämmdicken von 20 bis 50 mm

Einfache Abschottung für Metallverbundrohr mit geringen Abständen – Lüftung – Kupfer – Edelstahl - Gussrohr

Download der vollständigen News: Einfache Abschottung für Metallverbundrohr

 

Verwendbarkeitsnachweis Rohrabschottung: abP P-BWU03-I  17.6.6 UBA-UNI

 

Tags: , , , , , , ,

Presseinformation

Einfacher Brandschutz – geringer Platzbedarf – sichere Handhabung

Die neuen UBA-UNI Rohrabschottungen für nichtbrennbare Rohrleitungen

Wenn der Abstand von Rohrleitungen zum Problem wird, sind angepasste Abschottungen notwendig. Dafür wurden die neuen UBA-UNI Rohrabschottungen entwickelt, geprüft und zugelassen. Denn nicht nur der Abstand von Kupfer-und Edelstahlleitungen zueinander, sondern auch der Abstand zu Gussrohren kann damit platzsparend realisiert werden.

Einfache Lösung – maximaler Brandschutz

So komplex und kompliziert die Anforderungen an den vorbeugenden Brandschutz auch sein mögen, so einfach – und damit sicher – sollten die zur Verfügung stehenden Lösungen für Planung und Montage ausgelegt sein. Gerade komplizierte Abschottungen führen oft zu fehlerhaften Ausführungen. Für die Abschottung von gedämmten Kupferrohr-/Edelstahlrohrleitungen hat die UBA Tec Europa GmbH (Berlin) mit den neuen UBA-UNI Rohrabschottungen eine geprüfte und zugelassene Brandschutzlösung in ihr Programm aufgenommen, die alle sicherheitsrelevanten Anforderungen mit bewährten Bauteilen erfüllt.

Download der vollständigen Presseinformation, siehe Download-Link.

Download UBA Tec Newsletter

Tags: , , , ,

Neue Verwendbarkeitsnachweise für einfache Planung und Montage

  • • Abschottungen für Kupferrohr und Edelstahlrohr
  • • Abstände gedämmter Kupfer-und Edelstahlrohre
  • • Abstände von Kupfer-und Edelstahlrohr zu Gussrohre/Mischinstallation

Das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis abP P-BWU03-I 17.6.6 beschreibt die Abschottung, die hauptsächlich aus einer einfachen Isolierschale (Rockwool RS800 oder Isover Protect 1000 S Alu ) mit einem Steifen der UBA-Platte im Deckendurchbruch besteht.

Gussrohrabschottungen

Mit den Abständen von 20 mm und den Dämmstärken von 20 mm bis 50 mm werden kleine Installationsräume und die Einhaltung technischer Regeln ermöglicht. Die Montage erfordert keine zusätzliche Drahtumwicklung oder Schellensicherung.

Gussrohrabschottungen

Die gleichen geringen Abstände zwischen den Trinkwasser/Heizungsleitungen und zum Gussrohr/Mischinstallation vermeiden Montagefehler und ermöglichen einen einwandfreien Deckenverschluss.

Download Verwendbarkeitsnachweis Rohrabschottung: abP P-BWU03-I  17.6.6 UBA-UNI

Download UBA Tec Newsletter

 

 

Tags: , , , , ,

Newsletter DIBt – Kommentar zur Abstandreglung – Wertigkeit von gutachterlichen Stellungnahmen

Zwischen Abschottungen von Rohren und Kabeln werden bestimmte Mindestabstände gefordert. Dieser Abstand beträgt 20 cm, bzw. 10 cm.

Dabei ist zu beachten, dass dieser Abstand auch zwischen Abschottungen und Einbauten oder allgemein zwischen Leitungen (Hauptleitung und Anschlussleitung) gelten kann.

Die Angaben sind sinnvoll, da bei kleineren Abständen eine gegenseitige Beeinträchtigung erfolgen kann.

Die Abstände der Abschottungen in unseren Verwendbarkeitsnachweisen liegen bereits zwischen 20 mm und 100 mm.

Weitere verringerte Abstände haben wir in 2012 und 2013 geprüft. Die Umsetzung der Prüfergebnisse in die Verwendbarkeitsnachweise ist beantragt.

Im DIBt-Newsletter 5/2013 gibt es ergänzend zur ersten Veröffentlichung (DIBt-Newsletter 02/2012) weitere ausführlichere Informationen. Diese grundsätzlichen Reglungen betreffen die Abstände bei Kabel- und Rohrabschottungen.

Im gleichen Newsletter hat das DIBt auch wichtige Hinweise zur bauaufsichtlichen Wertigkeit von „ergänzenden Gutachtenzu allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen gegeben.

Den kompletten Newsletter können Sie bequem via PDF-Dokument hier herunterladen.

Download DIBt Newsletter

 

Tags: , , , , , , ,

Brandschutz bei Mischinstallation – einfach gelöst

Die Mischinstallation ist in der Haustechnik ursprünglich mit dem Begriff der Korrosion verbunden. Wenn Kupferrohr und Stahlrohr in einer Trinkwasseranlage zusammen eingebaut werden, kann unter bestimmten Installationsbedingungen Korrosion auftreten.

Bei einem Hausentwässerungssystem ist die „Mischinstallation“ ein Rohrsystem mit Materialwechsel von nicht brennbaren und brennbaren Rohren. Meist werden Gussrohre im Keller- und im Falleitungsbereich (Schallschutz) verlegt. Kunststoffrohre werden als Anschlussleitungen innerhalb der Etage angeschlossen.

Mischinstallation UBA Tec

Der Vorteil des nicht brennbaren Gussrohres besthet darin, dass im Brandfall das Rohr bestehen bleibt. Wird das Gussrohr durch F90-Wände geführt, ist meist nur eine Abdichtung mit im Brandfall aufschäumenden Baustoffen (Erleichterungen der MLAR 2005 Kap. 4.3) notwendig. Dadurch lassen sich im Kellerbereich umfangreiche Abschottungsmaßnahmen vermeiden […]

Die komplette Presseinformationen können Sie bequem via PDF-Dokument hier herunterladen.

Download Presseinformation

 

Tags: , , , , ,

Der UBA-BV Brandschutz – verbinder für den variablen Einbau

Der UBA-BV Brandschutzverbinder ist eine einfache und sichere Abschottung (mit abZ) für Gussrohre bei Mischinstallationen.

UBA-BV (Brandschutzverbinder)Seit dem 01.01.2013 gelten für die Abwasser-Mischinstallation – Gussrohrstrang mit einer Anschlussleitung aus Kunststoff – neue Regeln. Es dürfen dafür nur noch Brandabschottungen mit einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) verwendet werden. Eine einfache und leicht zu realisierende Lösung für die Erfüllung dieser Vorgaben stellt der UBA-BV Brandschutzverbinder der UBA Tec Europa GmbH (Berlin) dar. Er ist, ergänzend zur bewährten UBA-Platte, als Rohrverbinder geprüft und zugelassen. Er erfüllt alle geltenden Vorschriften an die Abschottung von Gussrohren (R90) und ist für Rohrleitungssysteme aus Guss von DN 50 – DN 100 erhältlich. Als Verwendbarkeitsnachweis dafür wurde dem UBA-BV Brandschutzverbinder die abZ-Nummer Z-19.17-2075 (nach DIN 4102-11) erteilt.

Baustellengerechte Brandschutz-Lösung für Mischinstallationen […]

Die komplette Presseinformationen können Sie bequem via PDF-Dokument hier herunterladen.

[launch_button target=’_blank‘ link=’https://www.ubatec-eu.de/downloads/pdf/de/presse/SHK-Report-6-7-2012.pdf‘]Download Presseinformation[/launch_button]
Tags: , , , , , ,

Einfache und sichere Abschottungen für Gussrohre bei Mischinstallationen

Der UBA-BV Brandschutzverbinder für den variablen Einbau

Seit dem 01.01.2013 gelten für die Abwasser-Mischinstallation – Gussrohrstrang mit einer Anschlussleitung aus Kunststoff – neue Regeln. Es dürfen dafür nur noch Brandabschottungen mit einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) verwendet werden. Eine einfache und leicht zu realisierende Lösung für die Erfüllung dieser Vorgaben stellt der UBA-BV Brandschutzverbinder der UBA Tec Europa GmbH (Berlin) dar.

Er ist, ergänzend zur bewährten UBA-Platte, als Rohrverbinder geprüft und zugelassen. Er erfüllt alle geltenden Vorschriften an die Abschottung von Gussrohren (R90) und ist für Rohrleitungssysteme aus Guss von DN 50 – DN 100 erhältlich. Als Verwendbarkeitsnachweis dafür wurde dem UBA-BV Brandschutzverbinder die abZ-Nummer Z-19.17-2075 (nach DIN 4102-11) erteilt.

Baustellengerechte Brandschutz-Lösung für Mischinstallationen

Ein wichtiges Merkmal des UBA-BV Brandschutzverbinders für Mischinstallationen von UBA Tec: Es kann, mit nur einem zusätzlichen Bauteil, gebaut werden wie bisher gewohnt, da es keine besonderen Änderungen bei der Montage gibt. Der Brandschutzverbinder wird oberhalb des letzten Kunststoffrohranschlusses in der Etage eingesetzt, damit im Brandfall das Hauptrohr verschlossen wird, unabhängig von der Anzahl der Kunststoffrohranschlüsse innerhalb der Etage. So wird eine geschossweise Abschottung erreicht. Mit dieser Lösung können alle Arten von Etagenanbindungen angeschlossen werden, auch Belüftungsventile und jedes Kunststoffrohr.

Zu anderen Rohrabschottungen ist ein Regelabstand von 100 mm einzuhalten, andere Abstände sind in der abZ definiert. Der UBA-BV Brandschutzverbinder kann variabel eingebaut werden. So entsteht kein Mehraufwand bei der Montage, da er anstatt eines Regelverbinders eingesetzt werden kann. Es wird auch keine zusätzliche Vorwand- oder Metallständerwand zur Abschottung benötigt.

Das vereinfacht die kosten- und zeitintensive Überwachung. […]

Die komplette Presseinformationen können Sie bequem via PDF-Dokument hier herunterladen.

Download Presseinformation

Tags: , , ,

UBA Tec Europa GmbH – neue Webseite geht online

Wir bieten Ihnen folgende Leistungen, Produkte und Informationen zu:

  • Abschottung MLAR 2005
  • Brandschutz für Rohrleitungen
  • Brandschutz für Rohrdurchführung
  • Brandschutz für Leitungsanlagen SML
  • Brandschutz für Kupferrohr
  • Brandschutz für Stahlrohr
  • Brandschutz für Edelstahlrohr
  • Brandschutz für Gussrohr
  • Brandschutz für Elektrokabel
  • Brandschutz Landesbauordnung
  • Abschottung Musterbauordnung
  • Baulicher Brandschutz
  • Vorbeugender Brandschutz
  • Rohrabschottung Beratung
  • Brandschutzmanschette
  • Brandschutzplanung
  • Brandschutzprodukte
  • Akustik bei Rohrleitungen
  • Hotline
  • Ausschreibung

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,